Luchse im Wildpark Poing

Am zweiten Weihnachtsfeiertag bin ich bei bestem Tierfoto-Wetter in den Wildpark Poing um die Luchse zu fotografieren. Eigentlich sollte es nur ein kurzer Ausflug werden, aber ich blieb dann mehr als vier Stunden am Luchsgehege. Winter ist für mich die beste Zeit, die Luchse zu fotografieren. Bei den warmen Temperaturen im Sommer schlafen die Luchse die meiste Zeit, im Winter laufen sie oft durch das Gehege. Da das Gehege nicht allzu groß ist sitzen die Luchse oft an Stellen, wo man sie gut fotografieren kann. Außerdem gefällt mir persönlich das Winterfell der Luchse auch sehr gut.

Das Sigma 120-300/2.8 OS ist wirklich ein Traumobjektiv für Zoo und Wildpark. Bei bedecktem Himmel kommt man selbst bei ISO 800 und Blende 2.8 nur auf Belichtungszeiten zwischen 1/30 und 1/100 Sekunde. Selbst bei 1/30 s sind mir dank des guten Stabilisators noch scharfe Bilder aus der Hand gelungen. Oft sitzen die Luchse nah am Zaun und 300 mm ist schon wieder zu lang, deshalb möchte ich ein Zoom im Wildpark oder Zoo nicht missen.