Ein Picknick in der Garchinger Heide | Aus Licht gezaubert

Ein Picknick in der Garchinger Heide

Letztes Jahr war ich mit Uli und ihren Kindern in der Garchinger Heide um die Kuhschellen zu fotografieren. Wir haben zuerst ein Picknick gemacht und dann die Kuhschellen bei tiefstehender Sonne im Gegenlicht fotografiert. Letztes Jahr haben die Kuhschellen wegen dem langem Winter relativ spät geblüht, dafür waren sie dieses Jahr recht früh dran: Mitte März gabs schon die ersten Kuhschellen.

Das Picknick mußten wir dieses Jahr etwas kürzer halten da Mitte März die Sonne um etwa halb sieben untergeht und die beste Zeit Kuhschellen zu fotografieren die Stunde vor Sonnenuntergang ist, da die Kuhschellen dann im Licht der untergehenden Sonne richtig leuchten.

Leider haben auch noch nicht besonders viele Kuhschellen geblüht, aber eine recht fotogene Gruppe direkt neben dem Weg habe ich dann doch noch gefunden:

garchinger_heide-4431-2Uli hatte eine Sprühflasche dabei die sie dem Tobias überlassen hat. Und was macht ein vierjähriges Kind mit einer Sprühflasche? Es läuft natürlich rum und sprüht alles und jeden an. Nachdem er Anja und mich naßgesprüht hat und er von unserer Reaktion wohl doch nicht so begeistert war hat er sich entschieden die beiden Kuhschellen, die ich gerade fotografieren wollte, zu gießen. Nun, etwas Wasser würde den Kuhschellen sicher nicht schaden, es war doch recht trocken, dachte ich, und Kuhschellen im “Regen” sind ja auch ein interessantes Motiv:garchinger_heide-4450-3

In der Tat ein recht interessanter Effekt und sogar ganz ohne Photoshop entstanden. Ganz allmählich wurde es den Kindern dann aber zu langweilig und die Sonne verschwand auch hinterm Horizont. Also noch schnell ein Sonnenuntergangsfoto gemacht, bevor es zurück zum Auto ging:

garchinger_heide-4465-2Auch wenns dieses Jahr noch nicht so viele Kuhschellen gab hat sich der Ausflug in die Garchinger Heide gelohnt. Und vielleicht wird ja das Wetter nochmal schön, dann werden wir auf alle Fälle nochmal hinschauen.