Elegante Segler

Leider war es während unseres kurzen Urlaubs auf Helgoland morgens immer neblig (meine Basstölpel im Nebel gibts hier). Nur am letzten Tag hatten wir etwas mehr Glück und die Sonne ließ sich am Morgen mal blicken, einen richtig schönen Sonnenaufgang gab es aber leider auch nicht. Am Nachmittag war das Licht zum Glück besser  und wir konnten die Basstölpel im schönen Abendlicht fotografieren:

basstoelpel_im_flug-7679-2

basstoelpel_im_flug-7681-2Die Basstölpel im Flug gut zu fotografieren ist richtig schwierig und der Ausschuß ist entsprechend hoch. Am Klippenweg kommt man recht nahe an die Basstölpel heran. Mein Sigma 120-300 war da an meiner Crop-Kamera oft schon zu lang und ich habe den Basstölpeln die Flügel abgeschnitten. Bei den Basstölpel-Flugaufnahmen habe ich Uli um ihr Sigma 70-200 wirklich beneidet, auch weil es deutlich leichter und handlicher ist. Noch idealer wäre für die Flugaufnahmen eigentlich ein 70-200/4 weil es einfach leichter und handlicher ist und man Blende 2.8 für Flugaufnahmen eigentlich auch nicht braucht, da es schon abgeblendet ziemlich schwierig ist die Basstölpel scharf zu bekommen.

Die Basstölpel sind recht elegante Segler:

basstoelpel_im_flug-7706-2Vin den Landungen kann man das aber nicht behaupten. Basstölpel sind relativ groß und die Winde an den Klippen sind teilweise doch recht unberechenbar, was dazu führt daß Basstölpel oft einige Anläufe brauchen um in der richtigen Höhe und mit der richtigen Geschwindigkeit auf ihrem Nest landen zu können. Manchmal verschätzen sie sich auf und landen einfach mitten in der Menge, was manchmal wilde Streitereien provoziert. Normalerweise wird sofort nach der Landung der Partner begrüßt. Beide Basstölpel strecken ihre Schnäbel nach oben und reiben sie aneinander. Hier mal eine kleine Auswahl meiner schönsten Flugaufnahmen:

Leave A Comment