Mallorca: Port Nou

Die Pfingstferien haben wir mit den Kindern auf Mallorca verbracht. Wir haben in einem kleinen Häuschen in Port Nou, in der Nähe von Cala Millor, im Nordosten der Insel gewohnt. Um nach Port Nou zu kommen und uns die Insel anschauen zu können, haben wir uns einen Mietwagen genommen. Wir haben einen günstigen VW Golf reserviert, dann aber einen Skoda Octavia bekommen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVor dem Urlaub hatten wir schon etwas bedenken, daß wir unser ganzes Gepäck überhaupt in den Golf bekommen und extra wenig Gepäck mitgenommen. Der Octavia hat einen riesen Kofferraum und wir hatten dann gar kein Problem, alles unterzubekommen.

Unser kleines Häuschen war direkt am Meer und hatte zwei Sonnenterassen, so daß man sowohl am Morgen als auch am Abend in der Sonne sitzen konnte:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPort Nou liegt ein paar Kilometer nördlich von Cala Millor, vom Flughafen aus ist man in etwa einer Stunde mit dem Auto in Port Nou. Im Gegensatz zu Cala Millor, das sehr touristisch ist, ist Port Nou sehr ruhig und idyllisch. Am Ufer vor unserem Häuschen lag noch recht viel Seegras, man konnte aber trotzdem problemlos baden. Ein paar hundert Meter weiter gibt es eine recht nette Bucht:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Ende der Bucht saß manchmal ein Kormoran auf den Felsen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIn der Nähe unseres Häuschens konnte man wirklich einiges an Tieren beobachten: Kormorane, Möwen, Wiedehopfe, alle möglichen Singvögel und Frösche und eine Schnecke:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWir entdeckten dann auch noch ein Gecko an der Wand vor unserem Haus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben noch ein weiteres Gecko am Strand direkt vor unserem Haus gesehen. Es saß meistens auf einem Stein und hat sich gesonnt, ist aber geflohen sobald man sich näherte. Ich vermute, daß es wegen der Möwen so scheu ist.

Südöstlich von Cala Millor ist das Naturschutzgebiet Punta de N’Amer. Dort kann man angeblich Schildkröten und andere seltene Tiere beobachten. Wir haben leider keine gesehen. Dafür gab es beim Aussichtspunkt einen recht farbenfrohen Papagei:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Castell de sa Punta de n’Amer standen auch einige Pferde, die man sich vermutlich ausleihen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVon der Halbinsel hat man einen schönen Blick auf Cala Millor:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nördlich von Port Nou befindet sich der kleine Ort Costa des Pins. Bei einem Morgenspaziergang habe ich dort diese wunderschöne, kleine Bucht entdeckt, die vermutlich auch auf irgendeiner Karibikinsel sein könnte:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA