Caldera de Taburiente

Eines der landschaftlich schönsten Gebiete La Palmas ist die Caldera de Taburiente, ein etwa neun Kilometer durchmessendes kesselförmiges Tal vulkanischen Ursprungs, das von bis 2400 Metern hohen Bergen umgeben ist. Der höchste Punkt des Kraterrandes ist der 2426m hohe Roque de los Muchachos, der gleichzeitig auch der höchste Punkt La Palmas ist. Vom Aussichtspunkt La Cumbrecita, den man über eine Straße von El Paso aus erreicht, hat man einen wunderbaren Blick auf die Caldera und den Kraterrand. Der Aussichtspunkt ist einer der meistbesuchten des Parks und die Parkmöglichkeiten sind dort sehr begrenzt, deswegen muß man zwischen 8 und 16 Uhr einen Parkplatz reservieren. Das haben wir zwar gemacht, wir sind dann aber doch spontan einfach am Abend hingefahren und haben problemlos einen Parkplatz bekommen.

Vom Parkplatz aus kann man zu mehreren Aussichtspunkten wandern. Wir haben uns für den kürzesten Weg entschieden, da es schon später Nachmittag war. Vom Weg aus hat man einen tollen Blick auf die Caldera und die Vulkane:

OLYMPUS DIGITAL CAMERADen Berg fand Uli wirklich faszinierend. Zurück beim Auto wollte Uli noch ein wenig in die andere Richtung laufen, um ihren Berg noch von etwas näher zu sehen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mir war Uli’s Interesse an dem Berg doch etwas unheimlich, da er nicht so aussah als könnte man da mal schnell rauflaufen…

Ich wollte unbedingt nochmal zum Sonnenaufgang in die Caldera, Uli war dafür nicht zu begeistern. Von unserer Wohnung aus fuhr man etwa eine dreiviertel Stunde zum Aussichtspunkt La Cumbrecita und vor acht mußte man keinen Parkplatz reservieren. Der Sonnenaufgang war zum Glück Anfang September schon relativ spät (jedenfalls verglichen mit Deutschland). Ich lief wieder zu unserem Aussichtspunkt und freute mich über die von der Morgensonne angestrahlten Berge:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich lief dann noch zu dem zweiten Aussichtspunkt, von dem aus man auch einen tollen Blick auf die Caldera und die Berge dahinter hatte:

Blick vom Parkplatz in die Caldera:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und in die andere Richtung:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch von Los Llanos aus kann man in die Caldera fahren. Die Straße ist aber im Gegensatz zu der die zum Aussichtspunkt La Cumbrecita führt, sehr eng und ausgesetzt. Man hofft eigentlich nur, daß einem da niemand entgegen kommt. Von der Straße aus hat man immer wieder tolle Blicke in die Caldera:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFast am Aussichtspunkt angekommen, wurden die Gipfel von der Morgensonne angeleuchtet:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Daß die Straße mal einigermaßen breit war und man am Rand parken konnte, war allerdings eher die Ausnahme.

Die Straße endet an einem kleinen Parkplatz. Von hier aus wandert man normalerweise durch die Caldera zurück nach Los Llanos. Vom Parkplatz aus hat man aber auch einen recht schönen Blick auf die Caldera:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

caldera_de_taburiente-0679-2

Auf der Fahrt zurück kamen mir dann einige Großraumtaxis mit Wanderern entgegen, die mit halsbrecherischem Tempo die Straße hochjagten. Wirklich kein tolles Erlebnis wenn man auf der engen Straße um die Kurve fährt und einen fast ein Taxi von der Straße rammt. Irgendwie kommt man aber doch immer aneinander vorbei und ich muß zugeben, ich war ganz froh als ich wieder unten war.

Blick zurück auf die Caldera:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA