Dachstein

Neben Hallstatt und dem Gosausee wollten wir auch unbedingt zum Dachstein, der mit 2995 Metern höhe der höchste Gipfel von Oberösterreich und der Steiermark ist.

Nachdem die ersten beiden Tage unseres verlängerten Wochenendes doch ziemlich trist und grau waren, wurde es dann am Nachmittag des dritten Tages richtig schön und wir sind nach Altaussee gefahren:

Der markante Berg im Hintergrund ist die Trisselwand.

Am nächsten Morgen war das Wetter dann wieder richtig schön. Unser verlängertes Wochenende im Salzkammergut war allerdings schon wieder zu Ende und wir mußten erstmal packen. Dann gings Richtung Ramsau am Dachstein. Wir kamen wieder an der markanten Trisselwand vorbei:

Anfang November war es nachts doch schon recht kühl und der Morgennebel schuf schöne Lichtstimmungen:

Ramsau am Dachstein liegt unmittelbar unterhalb der imposanten Südwände des Dachsteinmassivs. Von dort schlängelt die schöne Dachstein-Panoramastraße zur Talstation der Seilbahn hinauf:

Die Dachstein-Südwandbahn bringt einen dann auf den 2700 Meter hohen Hunerkogel. Der Ausblick von dort ist traumhaft schön:

Ein paar Minuten von der Bergstation der Seilbahn entfernt gibt es einen recht beeindruckenden Skywalk:

Ein letzter Blick auf die gewaltigen Dachstein-Südwände, bevor es wieder hinunter ins Tal ging:

Die Zeit auf dem Dachstein war recht schnell vergangen. Wir konnten uns an der beeindruckenden Felskulisse kaum sattsehen.

Dieses Motiv hatte es mir dann bei der Fahrt über die Dachstein-Panoramastraße ins Tal besonders angetan:

Auch auf dem Nachhauseweg mußten wir nochmal stehen bleiben:

Der Dachstein hat uns wirklich sehr beeindruckt, die Landschaft ist einfach grandios und der Tag dort wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Leave A Comment