Rund um die Rotwand

Die Umrundung der Rotwand ist eine wunderschöne, aussichtsreiche Tour im Rosengarten-Massiv. Ausgangspunkt ist die Frommer Alm. Von dort geht es erstmal gemütlich mit dem König Laurin Sessellift zur Kölner Hütte auf 2339 Mete Höhe. Hinter der Hütte muß man erstmal eine mit Drahtseilen versicherte Felsstufe hinaufkraxeln:

Blick aufs Latemar:

Nach der Felsstufe steht man vor fast senkrechten Wänden und ich habe mich erstmal gefragt wie man da weiterkommen soll. Das ganze schaut doch recht grimmig aus. Der Weg hinauf aufs Tschagerjoch (dem mit 2630 Metern höchsten Punkt der Tour) führt durch eine steile Rinne, die zwar anstrengend zu gehen ist, aber nicht weiter schwierig. Oben angekommen hat man einen fantastische Blick:

Ab hier ist dann einfach Genußwandern angesagt. Die Landschaft ist absolut beeindruckend:

Der Aufstieg zum Passo della Zigolade (mit 2550 Metern der zweithöchste Punkt der Tour) ist nochmal etwas anstrengend. Blick vom Pass:

Beim Abstieg Richtung Rotwandhütte kommt man noch an diesem interessanten Felstor vorbei:

Blick auf die Rotwand:

Die wunderbar gelegene Rotwandhütte mit der markanten Rotwand im Hintergrund:

Unterhalb der beeindruckenden Rosengartenwände geht es dann auf dem Hirzelweg zurück Richtung Kölner Hütte:

Blick ins Tal. Ganz links ist ein Tel des Latemar zu sehen:

Geschafft. Die Kölner Hütte und der König Laurin Lift, mit dem es wieder gemütlich hinab zur Frommer Alm geht:

Den vielleicht schönsten Blick auf das Rosengarten-Massiv hat man vom Wuhnleger, einem kleinen Speichersee oberhalb von Tiers. Von St. Zyprian aus ist man in etwa einer Dreiviertelstunde beim Wuhnleger. Der Weg ist nicht schwierig und der Blick auf den Rosengarten beeindruckend:

Etwas unterhalb des Wuhnlegers:

Der Rosengarten ist für sein schönes Alpenglühen bekannt. Ich war zweimal dort, beim zweiten Mal haben die atmosphärischen Bedingungen perfekt gepaßt und die Berge wurden wunderbar rot angeleuchtet: