Typisch Schottisch

Vielleicht wäre “typische Vorurteile, die man als Deutscher über Schottland hat” ein besserer Titel für den Bericht. Jedenfalls will ich im Folgenden einige der typisch schottischen Dinge, die wir gesehen oder erlebt haben, beschreiben.

Für mich steht Schottland für wilde Landschaften, viel Natur, aber auch wechselhaftes Wetter und viel Regen. Was das wechselhafte Wetter und den Regen angeht, wurden wir leider nicht eines Besseren belehrt. Wir hatten zwar keine zwei Wochen Dauerregen, aber wurden manchmal doch recht naß.

Dramatische Wolkenstimmung in Glencoe:

Glencoe ist sicher für viele Deutsch auch typisch schottisch: eine schottische Bilderbuchlandschaft mit wilden Bergen und vielen Bächen und Flüssen:

Die Kehrseite der Medaille ist leider, daß es auf der Hauptstraße durch Glencoe fürchterlich zugeht, die Parkplätze neben der Straße sind voller Autos und Busse. Für mich Schottland, wie ich es nicht haben will.

Eigentlich sind wir nach Glencoe gefahren, um Hagrids Hütte aus den Harry Potter Filmen zu suchen. Gefunden haben wir sie leider nicht, weil dann doch niemand Lust hatte, im strömenden Regen länger zu suchen. Dafür konnten wir ein typisch schottisches Essen probieren: Haggis. Wikipedia meint dazu:

Haggis ist eine Spezialität aus der schottischen Küche und besteht aus dem Magen eines Schafes, paunch genannt, der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird. Haggis ist mit Pfeffer scharf gewürzt, und das Hafermehl verleiht ihm eine etwas schwerere Konsistenz als Wurst.

Das klingt vermutlich nicht für jeden nach Spezialität, Uli und mir hats aber geschmeckt. Die Kinder wollten lieber was anderes essen…

Auf dem Weg zum Loch Arkaig haben wir noch einen Abstecher nach Glen Roy gemacht und kamen an einer typisch schottischen (oder englischen) Telefonzelle vorbei:

Auch Schafe sieht man in Schottland oft:

Von Glen Roy sind wir weiter zum Loch Arkaig gefahren. Dort haben wir eine Wanderung beim Allt Mhuic Butterfly Reserve gemacht. Schmetterlinge haben wir zwar keine gesehen, aber von oben hat man einen schönen Blick auf Loch Arkaig:

Typisch schottisch sind auch Wasserfälle: wir haben während unserer zwei Wochen in Schottland so einige gesehen. An dem kamen wir auf dem Rückweg unserer Wanderung vorbei, man muß etwas eine steile Wiese runtersteigen um gute Fotos machen zu können:

Wunderschöner Wald auf dem Rückweg: